Home

Über uns

Ahiraque auf der Mauern

Solange ich bewußt denken kann, spielen Hunde in meinem Leben eine wesentliche Rolle. Seit etwa 37 Jahren halte ich eigene Hunde. Zwölf Jahre lang war ich ehrenamtlich in der Rettungshundearbeit tätig, sowohl im Ausbilden von Hunden als auch aktiv in Einsätzen.

 

Weiterhin bin ich als Sozialarbeiterin tätig und arbeite mit Menschen die Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags benötigen. Dies geschieht teilweise in Verbindung mit Kooperationspartnern. Im Vordergrund steht die Vermittlung von lebensweltorientierten Kenntnissen durch tiergestützes Kompetenztraining.

 

 

 

Zur Zeit leben mit einer American-Colliehündin und einem Golden Retriever.

Mehrere frühere Ausbildungen in sozialpädagogischen Bereichen münden in den letzten Jahren in Fachausbildungen im kynologischen Bereich (Lehre von Hunden/Wölfen). Zunächst wurde ich Heimtierpsychologische Beraterin unter der Leitung von Prof. Dr. D. Turner. Diese Ausbildung setzte Impulse und weckte den Wunsch nach weiterem Vertiefen. So kam ich zur animalLearn- Methode – der sanften Art der Hundeerziehung – die mich zur Hundetrainerin befähigt. Ein wesentliches Sprungbrett in die tägliche Arbeit einer Hundetrainerin machte ich über 2 Jahre in einem Tierheim. Interessiert an sinnvollen Tätigkeiten für Hunde, folgte mit meinem bisher erworbenen Wissen eine Fachausbildung, um Therapie- u. Behinderten-Begleithunde schulen zu können.

Jetzt führe ich eine Therapie- Hundeschule, in der ich Menschen Wege vermittel, mit ihrem Hund verständlich zu kommunizieren, um ihn dadurch zu einem angenehmen und hilfreichen Partner zu erziehen.

 

In regelmäßigen Fortbildungen halte ich mein Wissen auf dem aktuellen Stand.


Druckbare Version  Druckbare Version    Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden